Paarberatung

„Von Schwertern zu Pflugscharen“

Die aktuelle Scheidungsrate liegt bei bald 50% – die Schwerter haben ganze Arbeit geleistet! Sich vorzustellen, dass der damit verbundene Kraftaufwand auch in die Lösung der Konflikte und in den konstruktiven Wiederaufbau der Beziehung fliessen könnte!
Paarbildung ist Beziehungs-Bildung. Wie jede Beziehung unterliegt auch die Paarbeziehung Entwicklungen und Verwicklungen. Anfänglich ganz „normale“ Konflikte können zu chronischen Störungen und damit zu dauerhaften Belastungen führen. Diese können sich dann auch „versteckt“ in psychosomatischen Beschwerden oder in Form von depressiven Verstimmungen äussern.

So sehr eine Paarbeziehung eine krankmachende Belastung sein kann, so sehr kann sie aber auch eine wertvolle und kraft-spendende Ressource darstellen! Die Ursache für Konflikt-entstehung und -erhalt, für Unverständnis und Verletzung zu erkennen und zu verstehen, Möglichkeiten zur Lösung und Neugestaltung der Beziehung zu finden, in der wieder Raum für Wärme, Zugewandtheit und Liebe, aber auch Raum für eigene Entwicklung ist – dies ist Inhalt und Ziel einer Paarberatung, in der die Schwerter zu Pflugscharen umgeschmiedet werden!